Landwirtschaftliche Kooperation „Trinkwasserschutz Nordwest-Solling“

Die Wasserversorgungsunternehmen Stadtwerke Holzminden, Wasserversorgung Samtgemeinde Bevern und Stadtwerke Stadtoldendorf  sind gemeinsam mit Vertretern der Landwirtschaft die „Kooperation Trinkwasserschutz Nordwest-Solling“ eingegangen.  Damit werden neue Akzente für einen zukunftsweisenden Trinkwasserschutz gesetzt.
Für die drei Trinkwassergewinnungsgebiete wurde ein längerfristiges Schutzkonzept erarbeitet und in einem Rahmenvertrag zwischen den Wasserversorgern und dem Land Niedersachsen diese Inhalte fixiert:

  • Festlegung von Maßnahmen zum Trinkwasserschutz
  • Trinkwasserschutz-Beratung
  • Erfolgskontrolle

Neben den Schutzgebietsbestimmungen aus den jeweiligen Schutzgebietsverordnungen können zusätzliche Regelungen aus der übergeordneten niedersächsischen Verordnung über Schutzbestimmungen in Wasserschutzgebieten (SchuVO) vom 9. November 2009 gelten.

Acker- und Grünlandflächen tragen in den Trinkwassergewinnungsgebieten der „Kooperation Trinkwasserschutz Nordwest-Solling“ erheblich zur Grundwasserspende bei. Die enge Zusammenarbeit zwischen Wasserwirtschaft und Landwirtschaft ist deshalb besonders wichtig. Aus diesem Grund wurde eine Zusatzberatung eingerichtet, deren konkrete Aufgaben sind:

  • Vermittlung zwischen den Interessen von Wasserwirtschaft und Landwirtschaft
  • Beratung der Landwirte
  • Vertragswasserschutz
  • Versuchsanstellung
  • Wasserschutzgebietsüberwachung
  • Qualitätssicherung und Erfolgskontrolle (Boden- und Wasseranalysen)
Täglichen Anzeiger Holzminden (TAH)
Stadtwerke Stadtoldendorf GmbH
Holeburgweg 8
37627 Stadtoldendorf